Bereits seit 1999 veröffentlicht Gerhard  Massenbauer Analysen zu aktuellen/zukünftigen Entwicklungen am Devisen- und Kapitalmarkt. Sein Schwerpunkt liegt dabei auf das Aufspüren von Trends und sogenannten Trendbrüchen. Dies sind kurz- und mittelfristige Veränderungen im Währungsgefüge um mehr als 5%.

Dabei kann Herr Massenbauer auf einen beeindruckenden Track-Record zurückblicken. All seine Analysen sind in der Nationalbibliothek in Wien öffentlich einsehbar. Im Folgenden sehen Sie die Entwicklung einiger Währungspaare in den letzten Jahren gepaart mit den Analysen von Gerhard Massenbauer:

 

Risikohinweis & Disclaimer
Der Handel mit den im Dienst Global Currency Herald bzw. der Webseite globalcurrencyherald.com vorgestellten Produkten birgt ein Risiko für Ihr Vermögen, bis hin zu einem Totalverlust des eingesetzten Kapitals. Beim Handel auf Margin/Kredit können die Verluste ggf. sogar darüber hinausgehen. Der Abschluss derartiger Geschäfte setzt vertiefte Kenntnisse in Bezug auf diese Finanzinstrumente oder eine eingehende fachliche Beratung voraus. Gute Ergebnisse in der Vergangenheit garantieren keine positiven Resultate in der Zukunft. Die Analysen und Empfehlungen des Global Currency Herald sind keine Garantie für Handelserfolg, sondern stellen lediglich die individuelle Einschätzung der Redaktion dar.